Handy-Highlights

Die Ortung des Handys funktioniert auch per App. Darüber stehen euch ebenfalls die oben genannten Funktionen zur Verfügung. Die Person oder Gruppe sieht dann, wo ihr oder euer Handy sich aktuell befindet. Eine Freigabe ist dauerhaft oder über einen selbst festgelegten Zeitraum möglich. Wichtig ist, dass ihr die Option auf eurem iPhone freischaltet.

Den Standort eures iPhones könnt ihr in diesem Fall über die iCloud icloud. Ist das Gerät offline also zum Beispiel ausgeschaltet , kann der letzte Standort bis zu 24 Stunden lang abgefragt werden. Der Standort wird dann nicht mehr in Grün, sondern in Grau dargestellt. Damit könnt ihr euer Smartphone mit einem Code sperren lassen, eine Nachricht auf das Display senden, Zahlungen mit Apple Pay ausschalten oder sämtliche Daten, die sich auf dem Gerät befinden, löschen.

Diese Eingaben könnt ihr auch vornehmen, wenn das Handy ausgeschaltet ist. In diesem Fall ist eine iPhone-Ortung nicht möglich. Die Handy-Ortung über Netzbetreiber und Mobilfunkanbieter ist immer wieder anders gelöst. Einige Netzbetreiber bieten ebenfalls die Handy-Ortung an.

Voraussetzung ist, dass ihr einen Vertrag beim jeweiligen Netzbetreiber abgeschlossen habt. Die Telekom bietet keinen eigenen Service für die Handy-Ortung an.

CC2tv: Handy-Ortung für jedermann!

Ihr könnt aber die oben beschriebenen Schritte für die Ortung von Android-Smartphones oder iPhones auch mit einem Telekom-Vertragshandy ausführen. Das Handy wird euch dort auf einer Karte angezeigt. Die App könnt ihr drei Monate kostenlos testen, danach kostet der Zugang monatlich 99 Cent.

Die Ortung eines Handys ist in Zeiten wie diesen in der Regel recht einfach möglich. Über den Anbieter selbst kann das Handy beispielsweise einfach aufgespürt werden. Die meisten Anbieter stellen diese Funktion auch schon bereit.

Doch was kostet solch eine Handyortung und was sollte beachtet werden? O2 bietet diesen Service beispielsweise völlig kostenlos für seine Kunden an. Das einzige, was benötigt wird, ist ein Benutzerkonto auf der Homepage. Mit dem O2-Handyfinder kann man sein Handy ganz einfach im Internet aufspüren lassen. Sollte sich also ein Unberechtigter Zugang verschaffen und das Handy orten, wird dies nicht unbemerkt bleiben. Die Ortung an sich verläuft eigentlich recht einfach ab.

Jeder, der einen Handyvertrag bei O2 abgeschlossen hat, kann die O2-Handyortung für sich nutzen. Diese Funktion sollte jedoch wirklich nur in Notfällen und nicht zu Spionagezwecken benutzt werden. Binnen kürzester Zeit wird das Handy lokalisiert. Auf einer Karte wird man anhand eines Punktes sehen, wo sich das Gerät gerade aufhält. Zur gleichen Zeit wird eine automatische SMS auf das Handy verschickt, da nur so dem Missbrauch vorgebeugt werden kann.

Obendrein muss natürlich auch das Kennwort sowie der Benutzername bekannt sein, um den Dienst zu nutzen. O2 bietet diesen Dienst völlig kostenlos an.

handy orten kostenlos per nummer

Die Lokalisierungsinformationen innerhalb des Netzes wurden komplett abgeschaltet. Dies stellt vor allem in Notfällen Probleme dar. Wer die Handyortung nutzen möchte, muss daher den Anbieter wechseln oder auf Dienste Dritter zurückgreifen. T-Mobile bietet leider ebenfalls keine Handyortung im Internet an. Es kann jedoch auf ein anderes sinnvolles Produkt zurückgegriffen werden: Mit dem sogenannten TrackYourKid kann in Windeseile der Aufenthaltsort des Kindes bestimmt werden.

Hiermit kann das Handy des Kindes geortet werden, sodass wirklich immer auf Nummer Sicher gegangen werden kann. Um diese Funktion zu nutzen, sind keinerlei Zusatzgerätschaften notwendig. Die Abfrage erfolgt ganz einfach per Internet oder mobil mit dem Handy. Der Service steht rund um die Uhr zur Verfügung.

SS7: Heimliche Handy-Ortung funktioniert auch in Deutschland

TrackYourKid kann von nahezu jedem Handybesitzer benutzt werden und ist somit nicht nur auf T-Mobile beschränkt. Personen, die einen Vertrag bei E-Plus haben, steht diese Option jedoch nicht frei. TrackYourKid ist jedoch nicht kostenlos. Man kann sich zwischen zwei Varianten entscheiden. Es werden 20 kostenlose Ortungen bereitgestellt.

Wer sich für die Prepaid-Variante entscheidet, muss einen Einrichtungspreis von 19,90 Euro zahlen, hat aber auch nur 3 Gratis Ortungen zur Verfügung.

Kundeninformationen

Der Mobilfunkkonzern Vodafone bietet in Kooperation mit der Björn Steiger Stiftung ein deutschlandweites Ortungssystem an, welches in Notfällen genutzt werden kann. Die Handy-Ortung ist völlig kostenlos. Sollte sich also wirklich ein Unfall ereignen, haben Rettungskräfte ein leichteres Spiel. Für die Hotline muss zwar gezahlt werden, jedoch wird man sein Smartphone dann höchstwahrscheinlich wiederfinden. Jeder Nutzer kann auch ganz einfach testen, ob in seinem Handy die Ortungsfunktion aktiviert ist. Dann ist die SIM jedoch global deaktiviert, sodass auch der Apo Dienst nicht mehr genutzt werden kann.

Wichtig ist, dass der Ortungsdienst im Handy eingeschaltet wird. Nur dann kann das Handy lokalisiert werden.


  • Handy orten: Kostenlos und ohne Anmeldung - so geht's!
  • Vodafone Protect: Vodafone-Smartphone via App und Web orten.
  • sony handycam mini dv to mac.

Wenn das Handy vom Dieb oder dem Finder ausgeschaltet wird, kann es ebenfalls nicht mehr lokalisiert werden. Daher sollte man sich bei einem Verlust immer beeilen.


  1. Handy verloren – was tun? Sperren und orten!.
  2. iphone ausspionieren über icloud.
  3. trackyourkid, der Handyfinder für die Sicherheit Ihrer Kinder!?
  4. Handy mit Android orten: So findet ihr euer Smartphone wieder.
  5. Dann ist es jedoch immer noch möglich einen dritten Anbieter hinzuzuziehen. Im Internet werden bereits viele Handyortungs-Websites bereitgestellt, jedoch muss vorsichtig an die Sache heran gegangen werden. Einerseits könnten versteckte Kosten auf einen warten und andererseits ist das Ergebnis nicht immer unbedingt zufriedenstellend. Soziale Netzwerke bieten ja bekanntlich so einige Vorteile.

    Was die meisten nicht wissen ist, dass soziale Netzwerke nun auch mobil sind. Mit einem speziellen Programm können alle Nutzer andere orten und somit spontan Verabredungen vereinbaren. Mit Facebook, Twitter und Co. Um diese Funktion zu nutzen, muss ein Programm auf dem Handy installiert werden. Grundlage stellt die genaue Ortung des Handys dar. Telefone wählen sich von alleine in das Mobilfunknetz ein. Danach melden sie sich in der Funkzelle an, in der sie sich gerade befinden.

    Idealerweise werden Handys dann haargenau lokalisiert, jedoch können auch wenige Kilometer zwischen Ortungspunkt und tatsächlichem Aufenthaltsort liegen.

    Handy Ortung mit nummer : Kostenlos und ohne Registration

    Datenschutzrechtlich gesehen hat niemand das Recht, Infos über den Standort einer anderen Person weiterzuleiten. Strafbar ist dies jedoch nur, wenn bewiesen werden kann, dass man der georteten Person schaden wollte. Nachteil dieses Programmes ist ganz klar das Cyberstalking. Personen können nämlich ganz einfach verfolgt werden. Besonders gefährlich wird es, wenn man den Standort seiner eigenen Wohnung preisgibt.

    Einige Dienste übermitteln den Standort automatisch an Facebook oder Twitter sollte diese Funktion eingeschaltet sein. Somit können möglicherweise auch völlig fremde Personen die persönlichen Daten und Orte einsehen. Mittlerweile bieten immer mehr Dienste eine Kombination aus mobilem sozialen Netzwerk und Handyortung an — Tendenz steigend!